Grenzenlos schöne Rennradtouren in Kärnten

Kärnten, Österreichs südlichstes Bundesland mit Grenzen zu Italien und Slowenien, bietet ein attraktives Terrain für Rennradfahrer. Das milde Klima auf der Alpensüdseite macht ausgedehnte Touren bereits ab März möglich, zudem dauert die Radsaison meist bis November an. Eine unverwechselbare Berg- und Seelandschaft sorgt für Abwechslung bei den Routen.

Der sonnige Süden Österreichs hält unzählige traumhafte Touren für Rennradfahrer bereit. Diese führen entlang verkehrsarmer Strecken durch herrliche Naturlandschaften, zu stolzen Gipfeln des Nationalparks Hohe Tauern bis hin zu sanften Hügeln der Nockberge und 28 Grad warmen, sauberen Badeseen.

Kärnten hat für Rennradfahrer sämtliche Leistungsstufen auf unterschiedlichsten Terrain zu bieten. Das milde Klima, die herzhafte Kärntner Alpen-Adria-Küche, sowie Ausflüge über die Grenzen Kärntens hinaus nach Italien und Slowenien, sorgen für unvergessliche Tage und Stunden.

Mehr Infos

Prächtige Pass- und Alpenstraßen

Die Großglockner Hochalpenstraße zählt zweifellos zu den schönsten Alpenstraßen Europas. Die Tour führt über Döllach im Mölltal über einen gemütlichen Anstieg nach Heiligenblut, dem berühmten Bergsteigerdorf. Von dort aus geht es direkt in die Kernzone des Nationalparks Hohe Tauern, vorbei an der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Als Belohnung erwartet einem auf dem Hochtor ein unvergesslicher Blick auf den höchsten Berg Österreichs, den Großglockner (3798m).

Ein weiteres Highlight ist ein Ausflug auf die Nockalmstaße. Sie ist der Klassiker der Bergstraßen und führt über herrliche Almen mitten in das Herz des Biosphärenparks. Die Karnische Dolomitenstraße ist ein weiterer Geheimtipp. Von Kärnten nach Italien und wieder zurück gelangen Sie über zwei wunderschöne Passstraßen durch die Karnischen Alpen. Eine weitere Genusstour ist die sonnenverwöhnte Villacher Alpenstraße, welche schon in den warmen Frühlingsmonaten entdeckt werden kann.

Mehr Infos

Auf den Spuren des Ironman Austria

Eine Fahrt auf der berühmten Ironman Austria Strecke ist ein Genuss für jeden leidenschaftlichen Rennradfahrer. Auf der Süduferstraße geht es am Wörthersee entlang, vorbei an der malerischen Wallfahrtskirche Maria Wörth und weiter nach Rosegg. Hier eröffnen sich bereits magische Blicke auf die stolzen Gipfel der Karawanken. Die „Speedstrecke“ am türkisblauen Faaker See lässt einen den erfrischenden Fahrtwind spüren und sorgt für prickelnde Erlebnisse. Der Anstieg auf den Rupertiberg bildet das Dach der Tour mit einer grandiosen Sicht auf das Rosental.

Mehr Infos

Drei Länder an einem Tag

Durch drei Länder an einem Tag, das ist Genuss hoch drei: kulturell, landschaftlich und kulinarisch. Die berühmte „Drei Länder Tour“ startet beim gewünschten Ausgangspunkt rund um Villach und folgt ruhigen Straßen bis zur Staatsgrenze nach Italien. Unterwegs gibt es nicht nur eine imposante Landschaft zu erkunden, sondern auch einzigartige landschaftliche Genüsse.

Mehr Infos

Rund um die Kärntner Seen

Ein Highlight ist die „5-Seen-Rundfahrt“. Entlang von Wörthersee, Ossiacher See, Afritzer See, Brennsee und Millstätter See genießt man die vielfältige Landschaft des Südens. Und nebenbei empfiehlt sich die Einkehr in den regionalen Gasthöfen des Landes. Herzhafte Gerichte ganz nach Art der Kärntner Alpen-Adria-Küche sorgen für genussvolle Pausen.

Tipps für Ihren Campingurlaub in Kärnten finden Sie hier